+ + + „Mit der Motorsäge zerkleinern THW‘ler einen vom Sturm umgestürzten Baum…“  + + +

+ + + „Nach heftigen Regenfällen pumpen die Ehrenamtlichen überflutete Keller leer…“  + + +

+ + + „Bei einem eingestürzten Haus suchen die Freiwilligen in den Trümmern nach Verletzten…“  + + +

+ + + „Während eines Hochwassers retten Helfer mit ihren Booten Menschen aus ihren Häusern…“  + + +

Wir helfen Menschen – hilf mit!

Um diese mannigfaltigen Aufgaben weiterhin bewältigen zu können, suchen wir DICH. Gib DEINER Freizeit einen Sinn:

Als THW-Helferin oder THW-Helfer bist DU vielfältig einsetzbar. DU hilfst Menschen in Not und löst spannende und abwechslungsreiche Aufgaben. Gleichzeitig erhältst DU die Möglichkeit, im Team zusammenzuarbeiten und DICH in verschiedenen Lehrgängen weiterzubilden.

Willst DU selbst dabei sein und ein Teil des Zahnrades werden? DU erhältst eine umfangreiche handwerkliche und technische Schulung, bekommst die blaue Einsatzkleidung und musst noch nicht einmal einen Mitgliedsbeitrag zahlen.

MACH MIT - WIR BRAUCHEN DICH!

 Kontakt

Deine 3 Schritte zum qualifizierten THW-Helfer:

Packs an und komm in unseren Ortsverband

1. Schritt - Reinschauen in unseren Ortsverband:

Besuche uns während unseres Ausbildungsabends jeden Donnerstag ab 19:00 Uhr. Dann zeigen wir dir unsere Unterkunft, welche Fahrzeuge wir haben und wie unsere Ausbildung und Einsatzstruktur funktioniert.

Am besten, du meldest dich vorher an per E-Mail. Dann kann der Ortsbeauftragte deine Fragen in aller Ruhe beantworten und die Aufnahmemodalitäten mit dir besprechen.

Schritt für Schritt erlernst du das Handwerkszeug eines THW-Helfers

2. Schritt - Durchstarten in der Grundausbildung:

Du absolvierst die Grundausbildung und erlernst den Umgang mit Werkzeugen und Geräten des THW (z.B. wie kann ich Trümmer mit einem Hebekissen anheben, wieviel Tonnen kann die Seilwinde ziehen, wie bediene ich die Motorsäge richtig, …).

Außerdem lernst du die Sicherheitsvorschriften, sowie die Aufgaben und Einsatzabläufe des THW kennen.

Die Grundausbildungsgruppe trifft sich jeden Donnerstag von 19.00 bis 21.30 Uhr und alle vier Wochen am Samstag.

Du bist weit gekommen - jetzt wirst du im Einsatz gebraucht.

3. Schritt: Spezialisieren in der Bergungs- oder Fachgruppe:

Jetzt bist du aktiver Helfer und kannst an Einsätzen teilnehmen. Deine weitergehende Fachausbildung erhältst du nun in deiner Bergungs- oder Fachgruppe.

Hier übst du den Umgang mit dem speziellem Gerät der Gruppe und trainierst die Rettungsmethoden, z.B. wie man mit der hydraulischen Schere ein Auto öffnet, damit man einen Verletzten retten kann.

Du kannst dich in verschiedene Richtungen weiterbilden.

Stillstand gibt es nicht:

Als Fachhelfer hast du auch die Möglichkeit, an verschiedenen Lehrgängen in der Bundesschule teilzunehmen. Dabei geht es nicht nur um Fachwissen (wie z.B. Brückenbau oder Deichverteidigung). Du kannst auch in Führungs- oder Managementlehrgängen deine Kenntnisse erweitern, um danach die entsprechenden Positionen im Ortsverband zu besetzen.

In den Bundesschulen treffen sich THW-Helfer aus ganz Deutschland. So kommst du auch in Kontakt mit Helfern aus anderen Landesverbänden. Weitere mögliche Qualifikationen, die du erwerben kannst, sind (je nach Verwendung im THW): LKW-Führerscheine, Kranlehrgänge, Räumgerätekraftfahrer, Bootsführerscheine, Motorsägenführerscheine, Sanitätsausbildung, Ausbilderschein, Schweißerscheine, Gabelstaplerscheine