14.10.2017, von Anja Villwock

Zertifizierte THW-Helferinnen und Helfer für Berlin-Neukölln

28 Helferinnen und Helfer aus neun Berliner THW-Ortsverbänden sowie zwei Gäste aus Lübben erhielten am 14. Oktober 2017 ihre Urkunde zur bestandenen Grundausbildungsprüfung. Auch drei Teilnehmer aus Neukölln waren erfolgreich. Sie bewiesen in der Prüfung, dass sie mit den Geräten und Werkzeugen sicher und zielgerichtet arbeiten können, um anderen Menschen zu helfen.

Die Neuköllner Helfer freuen sich über die bestandene Prüfung und ihre Urkunde. Sie haben nun die Qualifikation, in Einsätze zu fahren. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

Bis zu einem Jahr Ausbildung absolvierten die Helferinnen und Helfer, bevor sie bei der Grundausbildungsprüfung zeigen konnten, was sie gelernt hatten. Der Umgang mit Werkzeugen der Holz-, Metall- und Steinbearbeitung gehörte genauso dazu, wie das Heben oder Bewegen von Lasten, das Transportieren von Verletzten oder die Kommunikation mit dem Digitalfunkgerät.

Am Tag der Prüfung mussten die angehenden Einsatzkräfte zuerst 40 theoretische Fragen beantworten. Danach kam die praktische Prüfung: mit dem Greifzug ein Drahtseil spannen, Schläuche an die Tauchpumpe anschließen, das Hydraulikaggregat für die Rettungsschere in Betrieb nehmen, ein Tonrohr mit dem Trennschleifer durchschneiden und eine verletzte Person auf einer Trage einbinden. Das sind nur einige der Aufgaben, die die Prüflinge an den sechs Stationen bewältigen mussten.

Nach Auswertung der Prüfungsbögen übergab der Berliner Geschäftsführer des THW die Zertifikate. Mit Abschluss der Grundausbildungsprüfung haben die Ehrenamtlichen nun die Berechtigung erlangt, an THW-Einsätzen teilnehmen.

Die Neuköllner Helfer waren diesmal Ausrichter der Grundausbildungsprüfung auf ihrem Übungsgelände. Neben der Vorbereitung und Bestückung der Stationen mit den richtigen Maschinen und Werkzeugen sorgten sie außerdem für die Verpflegung der rund 70 Beteiligten.


  • Die Neuköllner Helfer freuen sich über die bestandene Prüfung und ihre Urkunde. Sie haben nun die Qualifikation, in Einsätze zu fahren. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

  • An einer der sechs Übungsstationen müssen die Helferanwärter den hydraulischen Spreizer in Betrieb nehmen. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

  • Auch das Einbinden eines Verletzten auf einer Krankentrage wird geprüft. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

  • Bei Arbeiten auf Dächern müssen die Helfer einen Absturzsicherungsgurt angelegen, auch das will gelernt sein. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

  • Der Trennschleifer dient zum Zerkleinern von Trümmern, hier wird die Trennscheibe eingesetzt. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

  • Mit dem Greifzug kann man eine tonnenschwere Last bewegen. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

  • Helfer aus Berlin-Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln, Lichtenberg, Reinickendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf und Treptow-Köpenick warten auf die Ergebnisse. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

  • Der Berliner Geschäftsführer Holger Dalitz übergibt Neuköllner Helfern ihre Urkunden. Quelle: THW/Joachim Schwemmer

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: