22.05.1977, von Anja Villwock

Übung in Gifhorn

45 Helfer aus Kreuzberg-Neukölln reisten am 20. Mai 1977 ins Niedersächsische Gifhorn, um dort an einer Großübung teilzunehmen.

Holzpontons dienen als Unterbau für die Übungsfähre über die Aller. Quelle: THW/ Neukölln

Holzpontons dienen als Unterbau für die Übungsfähre über die Aller. Quelle: THW/ Neukölln

Schon die Anfahrt war eine Herausforderung. Mit fünf THW-Fahrzeugen und zwei Einsatzautos des Neuköllner DRK fuhren sie erstmals als geschlossener Konvoi über die Interzonenautobahn.

Zusammen mit den THW-Kräften aus Gifhorn übten die Helfer dann am Wochenende in der Schlossruine Dieckhorst Mauerdurchbrüche, Abstützungsmaßnahmen und Verletztenrettung. Weitere Einsatzkräfte bauten mit Holzbooten der Alliierten eine Pontonfähre und ein Notbrücke über die Aller bei Ettenbüttel.


  • Holzpontons dienen als Unterbau für die Übungsfähre über die Aller. Quelle: THW/ Neukölln

  • Holzpontons dienen als Unterbau für die Übungsfähre über die Aller. Quelle: THW/ Neukölln

  • Auch die Brücke hält die Belastung eines Kleinbusses aus. Quelle: THW/ Neukölln

  • Auch der Steg hält die Belastung eines Kleinbusses aus. Quelle: THW/ Neukölln

  • Die Schlossruine Dieckhorst dient als Übungesobjekt. Hier wird eine verletzte Persona aus den ersten Obergeschoss mit einer Seilbahn transportiert. Quelle: THW/ Neukölln

  • Die Schlossruine Dieckhorst dient als Übungsobjekt. Hier wird gerade eine Seilbahn in Betrieb genommen, an der verletzte Personen auf einer Trage aus dem ersten Obergeschoss abtransportiert werden können. Quelle: THW/ Neukölln

  • Gifhorner und Berliner THW-Helfer sowie Mitglieder des Neiköllner DRK nehemn an der Übung teil. Quelle: THW/ Neukölln

  • Gifhorner und Berliner THW-Helfer sowie Mitglieder des Neuköllner DRK nehmen an der Übung teil. Quelle: THW/ Neukölln

  • Die Übung ist ein voller Erfolg und wird noch lange für Gesprächsstoff sorgen. Quelle: THW/ Udo Wilczynski

  • Die Übung ist ein voller Erfolg und wird noch lange für Gesprächsstoff sorgen. Quelle: THW/ Udo Wilczynski

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: