01.10.2016, von Anja Villwock

Ortsverband Berlin Neukölln feiert 65-jähriges Bestehen

Waldbrandstreifen im Grunewald in den 50-er Jahren, Abriss von Mauerteilen 1990, Hochwasser-Einsätze 2013: seit 65 Jahren engagieren sich Neuköllner THW-Helferinnen und Helfer im Zivil- und Katastrophenschutz - da ist nun auch mal Zeit zum Feiern.

Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (links) überreicht eine Ehrenurkunde und RIXI, den Freundschafts- und Friedens-Buddy-Bären des Bezirks Neukölln an Brookert Burri (Ortsbeauftragter) und Anja Villwock (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit; rechts). Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (links) überreicht eine Ehrenurkunde und RIXI, den Freundschafts- und Friedens-Buddy-Bären des Bezirks Neukölln an Brookert Burri (Ortsbeauftragter) und Anja Villwock (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit; rechts). Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

Um für den 75. Geburtstag in 10 Jahren schon mal zu üben, luden sich die Neuköllner Helferinnen und Helfer viele Besucher ein – vor allem ihre Angehörigen, die sonst während der THW-Aktionen auf ihre Lieben verzichten müssen. Aber natürlich kamen auch weitere nette Gäste aus Politik und Verwaltung, wie z.B. der Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu und die Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey. Sie bedankte sich in ihrem Grußwort für das kontinuierliche Engagement der Neuköllner THW-Helferinnen und Helfer für den Bezirk. Außerdem übergab Frau Dr. Giffey neben einer Ehrenurkunde auch eine Miniaturausgabe von RIXI, dem Freundschafts- und Friedens-Buddy-Bären des Bezirks Neukölln.

Schwerpunkt der 65-Jahr-Feier war der Rückblick auf die Entstehung des Ortsverbandes. Herbert Schubert, Maschinenschlosser aus der Anzengruberstraße, trat am 30. September vor 65 Jahren als erster Helfer in den damaligen Bezirksverband Kreuzberg-Neukölln ein. Er war 1951 von der Idee des Technischen Hilfswerks als ehrenamtliche Zivil- und Bevölkerungsschutz-Organisation überzeugt, so wie es die Helferinnen und Helfer heute noch sind.

Zeitzeuge Herbert Kolar, seit 1958 THW-Helfer, berichtete den Feiernden aus der Anfangszeit des Ortsverbandes, als die Einsatzkleidung zum Dienstabend aus der Kleiderkammer empfangen werden konnte und ein Gerätewagen mit Ausstattung nur im Landesverband zur Verfügung stand. „Total interessant, sowas erfährt man ja sonst nicht,“ meinte THW’ler Peter Gaser. Er ließ sich anschließend von Herbert Kolar die Ausstellung zur Historie des THW und des damaligen Bezirksverbandes Kreuzberg-Neukölln erklären, die den geschichtlichen Hintergrund zur 65-Jahr-Feier abrundete. Mit ihrem Engagement und ihrer Treue zum THW tragen die Althelfer maßgeblich zum Fortbestand des Ortsverbandes bei.

Aber es gab nicht nur den Blick zurück. Schließlich kann man mit der sehr aktiven Jugendgruppe des Ortsverbandes auf kontinuierlichen Nachwuchs hoffen. Und so berichtete auch der zwölfjährige Junghelfer Silas Moldenhauer den Zuhörern von seinen Erlebnissen bei einer Feuerlöscher-Übung, vom Zeltlager mit Stegebau und vom Rixdorfer Weihnachtsmarkt, der mit seinen Petromax-Lampen viele Berliner begeistert.

Mit viel Energie und guten Wünschen steuern die Neuköllner THW-Helferinnen und Helfer nun die nächsten 10 Jahre bis zum 75. Jubiläum an. Und wer sich bis dahin über die weitere Entwicklung des Ortsverbandes informieren will, kann die folgenden Links besuchen:
https://ov-neukoelln.thw.de/aktuelles/
https://ov-neukoelln.thw.de/unser-thw-ortsverband/chronik/


  • Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (links) überreicht eine Ehrenurkunde und RIXI, den Freundschafts- und Friedens-Buddy-Bären des Bezirks Neukölln an Brookert Burri (Ortsbeauftragter) und Anja Villwock (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit; rechts). Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (links) überreicht eine Ehrenurkunde und RIXI, den Freundschafts- und Friedens-Buddy-Bären des Bezirks Neukölln an Brookert Burri (Ortsbeauftragter) und Anja Villwock (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit; rechts). Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • In Feierlaune präsentiert sich die Fahrzeughalle des Ortsverbandes Berlin Neukölln. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • In Feierlaune präsentiert sich die Fahrzeughalle des Ortsverbandes Berlin Neukölln. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Damen und Herren zum Gruppenbild am Einsatzfahrzeug (v.l.n.r): Manfred Metzger (THW-Landesbeauftragter), Dr. Fritz Felgentreu (MdB), Marina Kunert (Köchin), Brookert Burri (Ortsbeauftragter), Dr. Franziska Giffey (Bezirksbürgermeisterin), Derya Çağlar (Bezirksverordnete), Anja Villwock (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit). Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Damen und Herren zum Gruppenbild am Einsatzfahrzeug (v.l.n.r): Manfred Metzger (THW-Landesbeauftragter), Dr. Fritz Felgentreu (MdB), Marina Kunert (Köchin), Brookert Burri (Ortsbeauftragter), Dr. Franziska Giffey (Bezirksbürgermeisterin), Derya Çağlar (Bezirksverordnete), Anja Villwock (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit). Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Herbert Kolar, seit 58 Jahren ehrenamtlicher Helfer beim THW, berichtet aus den Anfangszeiten des Ortsverbandes. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Herbert Kolar, seit 58 Jahren ehrenamtlicher Helfer beim THW, berichtet aus den Anfangszeiten des Ortsverbandes. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Hans Lindner engagiert sich auch bei der Historischen Sammlung des THW. Mit seiner 60-jährigen THW-Mitgliedschaft kann er viel dazu beitragen. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Hans Lindner engagiert sich auch bei der Historischen Sammlung des THW. Mit seiner 60-jährigen THW-Mitgliedschaft kann er viel dazu beitragen. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Warum ihm die Aktionen in der Jugendgruppe so viel Spaß machen, darüber berichtet Silas Moldenhauer eindrucksvoll den Zuhörern. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Warum ihm die Aktionen in der Jugendgruppe so viel Spaß machen, darüber berichtet Silas Moldenhauer eindrucksvoll den Zuhörern. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Wenns darauf ankommt, packen die Jugendlichen mit an. Hier bauen sie schnell ein Zelt auf, damit die Gäste im Trockenen stehen können. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Wenns darauf ankommt, packen die Jugendlichen mit an. Hier bauen sie schnell ein Zelt auf, damit die Gäste im Trockenen stehen können. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Der Nachwuchs übt schon mal beim Einparken der blauen PLAYMOBIL®-Autos. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Der Nachwuchs übt schon mal beim Einparken der blauen PLAYMOBIL®-Autos. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • So sah ein Buffet 1951 wahrscheinlich nicht aus, aber die Gäste freuen sich heute über die Kreativität von Köchin Marina Kunert und ihrer Crew. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • So sah ein Buffet 1951 wahrscheinlich nicht aus, aber die Gäste freuen sich heute über die Kreativität von Köchin Marina Kunert und ihrer Crew. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Die Bar ist ein beliebter Treffpunkt für die Feiernden. Quelle: THW/ Anja Villwock

  • Die Bar ist ein beliebter Treffpunkt für die Feiernden. Quelle: THW/ Anja Villwock

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: