Berlin, 20.03.2021, von Anja Villwock

Neuköllner THW-Einsatzkräfte haben sich fit gemacht in Erster Hilfe

Druckverband, Rauteckgriff, Stabile Seitenlage, Herz-Lunge-Wiederbelebung: jeder Handgriff muss sitzen, wenn die THW-Einsatzkräfte bei Unfällen oder Großschadenslagen Erste Hilfe bei Verletzten leisten müssen.

Damit der Verband nicht nach oben wegrutscht, wickelt der THW-Helfer ihn bei einer Kopfverletzung auch um das Kinn. Quelle: THW/ Dairon Vargas Toribio

Damit der Verband nicht nach oben wegrutscht, wickelt der THW-Helfer ihn bei einer Kopfverletzung auch um das Kinn. Quelle: THW/ Dairon Vargas Toribio

Deshalb müssen die THW-Helferinnen und Helfer alle zwei Jahre ihre Kenntnisse auffrischen. Beim Fortbildungstermin am 17. März 2021 haben 19 Neuköllner THW’ler die neuesten Methoden bei der Stabilen Seitenlage kennengelernt.

Außerdem konnten die Ehrenamtliche eine Automatisierten Externen Defibrillator (AED) mit „Kinder-Taste“ kennenlernen und sie haben viele Beispiele aus der Praxis des DRK-Ausbilders gehört. Natürlich fand alles corona-konform mit Maske, Desinfektionsmittel und möglichst mit Abstand in der großen Fahrzeughalle statt.

Übrigens: Erste Hilfe kann und muss jeder leisten: Unfallort absichern, Notrufnummer 112 anrufen und die verletzte Person betreuen, das sollte jeder schaffen. Und es gibt ein gutes Gefühl, den Erste-Hilfe-Kurs wieder aufzufrischen.


  • Damit der Verband nicht nach oben wegrutscht, wickelt der THW-Helfer ihn bei einer Kopfverletzung auch um das Kinn. Quelle: THW/ Dairon Vargas Toribio

  • Damit der Verband nicht nach oben wegrutscht, wickelt der THW-Helfer ihn bei einer Kopfverletzung auch um das Kinn. Quelle: THW/ Dairon Vargas Toribio

  • Bei einem bewusstlosen Fahrradfahrer muss der Helm abgenommen werden, um den Verletzten in die Stabile Seitenlage zu bringen. Quelle: THW/ Dairon Vargas Toribio

  • Bei einem bewusstlosen Fahrradfahrer muss der Helm abgenommen werden, um den Verletzten in die Stabile Seitenlage zu bringen. Quelle: THW/ Dairon Vargas Toribio

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: