26.11.2016, von Anja Villwock

Motor-Kettensägenausbildung

Manche Ausbildungsthemen lassen sich nicht auf dem Gelände des THW-Ortsverbandes ausbilden. Das Fällen von Bäumen mit der Motorsäge ist so ein Thema, das man am besten im Wald übt. Dazu reisten zwei Neuköllner Ehrenamtliche und fünf weitere Helferinnen und Helfer aus Berlin in den Düppeler Forst nahe der Berliner Pfaueninsel.

Der sichere Umgang mit der Motorsäge muss erlernt werden, um schwere Unfälle zu vermeiden. Quelle: THW/ Heiko Radde

Gemäß den Vorschriften der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) erlernten die Einsatzkräfte zwischen dem 10. und 26. November 2016 die Grundlagen der Motorsägenarbeit (Modul A) und die Baumfällung und Aufarbeitung (Modul B).  An zwei Abenden eigneten sich die THW’ler theoretische Kenntnisse zur Funktion und Pflege der  Kettensägen, zu Sicherheitsbestimmungen und Schutzausstattung, zur Baumbegutachtung und Risikobeurteilung und im Modul B auch zur Sicherheitsfälltechnik an. 

Dann hatten die Helferinnen und Helfer an drei Tagen Gelegenheit, das Gelernte im Düppeler Forst unter den prüfenden Augen der Ausblinder anzuwenden, natürlich nur an Bäumen, die die Ausbilder  der GSG mbH (Gemeinnützige Servicegesellschaft zur Förderung des Landwirtschafts-, Natur- und Umweltschutzes mbH) ausgewählt hatten.  Schwerpunkt der Ausbildung im Modul B war die Anwendung der Sicherheitsfälltechnik , mit der jeder Baum kontrolliert niedergelegt werden kann. Mit dieser Fälltechnik bestimmt der Kettensägenführer mit dem Durchtrennen des Haltebandes, wann der Baum fällt. Dies ist besonders wichtig bei Bäumen, die  schief gewachsen, einseitig belastet oder nach Sturm und Windbruch beschädigt sind. “Ich fand es toll, dass wir so viele Übungsmöglichkeiten hatten. Jetzt fühle ich mich in der Lage, auch schwierige Bäume nach Sturmschäden sicher zu beseitigen“ meinte THW-Helfer Heiko Radde aus Neukölln.


  • Der sichere Umgang mit der Motorsäge muss erlernt werden, um schwere Unfälle zu vermeiden. Quelle: THW/ Heiko Radde

  • Unter den wachsamen Blicken des Ausbilders üben die THW-Helfer, Bäume sicher zu fällen. Quelle: THW/ Heiko Radde

  • Wenn die Helfer alles richtig bedacht und ausgeführt haben, fällt der Baum genau in die vorgesehene Richtung. Quelle: THW/ Heiko Radde

  • Mit Fälleisen oder Keil kann der Baum zum Kippen gebracht werden. Quelle: THW/ Heiko Radde

  • Zur Sicherheitsausstattung eines Motorsägenführers gehören Schnittschutzkleidung, Gehörschutz, sowie Helm mit Visir und Schutzbrille. Quelle: THW/ Heiko Radde

  • Besonders von Bäumen, die nicht gerade gewachsen sind oder durch Sturm beschädigt wurden, geht eine Gefahrt beim Fällen aus. Quelle: THW/ Heiko Radde

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: