19.11.2016, von Ellen Krukenberg/Anja Villwock

Mehr als ein halbes Jahrhundert beim THW

Anlässlich von 50 und 60 Jahren THW-Engagements hatte Landesbeauftragter Manfred Metzger die Jubilanten und Gäste zu einer feierlichen Veranstaltung am 19. November 2016 eingeladen.

Dietmar Makswitat (re) freut sich über die Glückwünsche und die Geschenke des Neuköllner Ortsbeauftragten Brookert Burri (m). Zuvor erhielt er die Urkunde vom Landesbeauftragten Manfred Metzger (li). Quelle: THW/Ellen Krukenberg

Dietmar Makswitat (re) freut sich über die Glückwünsche und die Geschenke des Neuköllner Ortsbeauftragten Brookert Burri (m). Zuvor erhielt er die Urkunde vom Landesbeauftragten Manfred Metzger (li). Quelle: THW/Ellen Krukenberg

Er überreichte im THW-Informationszentrum den Jubilanten Dietmar Makswitat und Hans Lindner aus dem Ortsverband Berlin Neukölln die Ehrenurkunden für 60-jähriges ehrenamtliches Mitwirken. Er dankte ebenso Peter Unterspann aus dem Ortsverband Berlin Reinickendorf mit einer Ehrenurkunde für das 50-jährige ehrenamtliche Mitwirken. Auch Bodo Krämer aus Berlin Neukölln, der leider nicht anwesend sein konnte, erhält in diesem Jahr diese Ehrung als Dank für sein hohes Engagement in 50 Jahren THW.

Die beiden 60er-Jubilare aus Neukölln sind während ihrer langen Dienstzeit äußerst aktiv im Ortsverband.

Dietmar Makswitat ist eine äußerst qualifizierte und vielseitige Fachkraft, jetzt gehört er zur Alters- und Ehrengruppe seines Ortsverbandes. Die Helferinnen und Helfer schätzen ihn sehr. „Maxe“, so wie sie ihn nennen, brachte einen großen beruflichen Erfahrungsschatz für THW-Ehrenamt mit. Als gelernter Maurer, Bauführer und Leiter einer Erd- u. Ausbauabteilung waren seine Kenntnisse aus dem Baubereich sehr wichtig bei großen THW-Einsätzen wie z.B. 1980 nach dem Einsturz der Kongresshalle oder 1983 nach dem Einsturz des Maisons de France. Er war Sicherheitsbeauftragter, THW-Zeltmeister (sorgte für sicheren Aufbau des Festzeltes) und gehörte zur Fachgruppe Wassergefahren. Sofern er gesundheitlich dazu in der Lage ist, nimmt er an den Dienstabenden „seiner Pontongruppe“ teil und bringt sich dort noch immer mit seiner sachlichen und zielorientierten Art ein.

Hans Lindner ist einer der Dienstältesten im Ortsverband Berlin Neukölln. Jetzt gehört er zwar zur Alters- und Ehrengruppe, wirbelt jedoch überall kräftig mit. Mit seiner vielseitigen Qualifikation ist der gelernte Fachkaufmann Rundfunk- und Fernsehhandel ständig für den Ortsverband aktiv. Er übernimmt Tätigkeiten in der Verwaltung und hält sich durch den Besuch vieler THW-Lehrgänge in den Bundesschulen mit seinen nunmehr 75 Jahren über Änderungen und Neuerungen des Computerprogramms THWin ständig auf dem Laufenden. Darüber hinaus nimmt er Warenlieferungen an oder öffnet den Ortsverband für Handwerker. Auch als System-Administrator ist Hans Lindner eine sehr große Hilfe für den Ortsverband. Seit mehreren Jahren gilt das besondere Interesse von Hans Lindner außerdem der Historischen Sammlung, deren Treffen er regelmäßig besucht. Hans Lindner bringt sich nun seit 60 Jahren hochmotoviert und zuverlässig in das THW ein und ist eine große Stütze des Ortsverbandes Neukölln.


  • Dietmar Makswitat (re) freut sich über die Glückwünsche und die Geschenke des Neuköllner Ortsbeauftragten Brookert Burri (m). Zuvor erhielt er die Urkunde vom Landesbeauftragten Manfred Metzger (li). Quelle: THW/Ellen Krukenberg

  • Dietmar Makswitat (re) freut sich über die Glückwünsche und die Geschenke des Neuköllner Ortsbeauftragten Brookert Burri (m). Zuvor erhielt er die Urkunde vom Landesbeauftragten Manfred Metzger (li). Quelle: THW/Ellen Krukenberg

  • 1956 trat 'Maxe' in den damaligen Bezirksverband Kreuzberg-Neukölln ein und packte an, wo immer Hilfe benötigt wurde. Hier kümmerte er sich um die Petromax-Lampen auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt. Quelle: THW Neukölln

  • 1956 trat 'Maxe' in den damaligen Bezirksverband Kreuzberg-Neukölln ein und packte an, wo immer Hilfe benötigt wurde. Hier kümmerte er sich um die Petromax-Lampen auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt. Quelle: THW Neukölln

  • Aus den Händen des Landesbeauftragten Manfred Metzger (m) erhält Hans Lindner die Ehrenurkunde für sein 60-Jähriges Engagement. Zu den Gratulanten gehört auch der Berliner Geschäftsführer Holger Dalitz (re). Quelle: THW/Ellen Krukenberg

  • Aus den Händen des Landesbeauftragten Manfred Metzger (m) erhält Hans Lindner die Ehrenurkunde für sein 60-Jähriges Engagement. Zu den Gratulanten gehört auch der Berliner Geschäftsführer Holger Dalitz (re). Quelle: THW/Ellen Krukenberg

  • Has Lindner engagiert sich nicht nur für seinen Neuköllner Ortsverband. Seit einigen Jahren gilt sein besonderes Augenmerk auch der Lehrsammlung Elektro, die er für die THW Historische Sammlung pflegt. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

  • Has Lindner engagiert sich nicht nur für seinen Neuköllner Ortsverband. Seit einigen Jahren gilt sein besonderes Augenmerk auch der Lehrsammlung Elektro, die er für die THW Historische Sammlung pflegt. Quelle: THW/ Joachim Schwemmer

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: