Berlin, 15.08.2021, von Anja Villwock

Für das Ahrtal im Einsatz

Nach dramatischen Regenfällen wurden besonders im Ahrtal viele Orte verwüstet. Das THW und andere Organisationen helfen dort seit zwei Wochen. Auch aus Neukölln waren Einsatzkräfte ins Katastrophengebiet gereist.

Das Neuköllner Mediateam dokumentiert die Arbeit der THW-Einsatzkräfte im Ahrtal. Quelle: THW/Yannic Winkler

Das Neuköllner Mediateam dokumentiert die Arbeit der THW-Einsatzkräfte im Ahrtal. Quelle: THW/Yannic Winkler

Drei THW'ler unterstützten die Presse- und Medienarbeit im Einsatzgebiet, im Bereitstellungsraum am Nürburgring und in der THW-Leitung in Bonn.


Ein Helfer bekochte die Einsatzkräfte am Nürburgring, während ein anderer Transportfahrten mit dem Reisebus machte.

Am Logistikstützpunkt Altenburg waren rund eine Woche lang Einheiten aus 13 THW-Ortsverbänden damit beschäftigt, Fahrzeuge und Geräte zu reparieren und Betriebsstoffe nachzufüllen. Geleitet wurde der Stützpunkt vom Zugtrupp aus Neukölln und Steglitz-Zehlendorf. An arbeitsreichen Tagen wurden 10.000 Liter Diesel und 1.000 Liter AdBlue vertankt und zwar im Schichtbetrieb zwischen 7:00 Uhr und 22:00 Uhr.


  • Das Neuköllner Mediateam dokumentiert die Arbeit der THW-Einsatzkräfte im Ahrtal. Quelle: THW/Yannic Winkler

  • Das Neuköllner Mediateam dokumentiert die Arbeit der THW-Einsatzkräfte im Ahrtal. Quelle: THW/Yannic Winkler

  • Durch außergewöhnlich starke und lokale Regenfälle trat die Ahr über die Ufer und hinterließ immense Zerstörungen. Quelle: THW/ Pablo Grimm

  • Durch außergewöhnlich starke und lokale Regenfälle trat die Ahr über die Ufer und hinterließ immense Zerstörungen. Quelle: THW/ Pablo Grimm

  • Wo Häuser stehen geblieben sind, waren sie mit Schlamm angefüllt, den die Einsatzkräfte beseitigen. Quelle: THW/Yannic Winkler

  • Wo Häuser stehen geblieben sind, waren sie mit Schlamm angefüllt, den die Einsatzkräfte beseitigen. Quelle: THW/Yannic Winkler

  • Zwei Neuköllner THW-Helfer trafen sich zufällig im Bereitstellungsraum am Nürburgring. Der eine fuhr den THW-Reisebus voller Einsatzkräfte in das Unwettergebiet und die andere machte Öffentlichkeitsarbeit für die THW-Leitung in Bonn.

  • Zwei Neuköllner THW-Helfer trafen sich zufällig im Bereitstellungsraum am Nürburgring. Der eine fuhr den THW-Reisebus voller Einsatzkräfte in das Unwettergebiet und die andere machte Öffentlichkeitsarbeit für die THW-Leitung in Bonn.

  • Im Ort Schuld waren die Trinkwasserleitungen zerstört. THW-Helfende verlegen eine provisorische Leitung. Quelle: THW/ Pablo Grimm

  • Im Ort Schuld waren die Trinkwasserleitungen zerstört. THW-Helfende verlegen eine provisorische Leitung. Quelle: THW/ Pablo Grimm

  • Mehrere Tausend Einsatzkräfte werden von den Köchen im Bereitsteölungsraum am Nürburgring verpflegt. Quelle: THW/ Winkler_Martini

  • Mehrere Tausend Einsatzkräfte werden von den Köchen im Bereitsteölungsraum am Nürburgring verpflegt. Quelle: THW/ Winkler_Martini

  • Am Logistikstützpunkt Altenburg können Einsatzfahrzeuge betankt und repariert werden. Quelle: THW/ Winkler_Martini

  • Am Logistikstützpunkt Altenburg können Einsatzfahrzeuge betankt und repariert werden. Quelle: THW/ Winkler_Martini

  • Im Logistikstützpunkt koordinieren Einsatzkräfte aus Berlin die Arbeit: Quelle: THW/ Winkler_Martini

  • Im Logistikstützpunkt koordinieren Einsatzkräfte aus Berlin die Arbeit: Quelle: THW/ Winkler_Martini

  • Die Wassermassen rissen die Uferbefestigung im Ort Schuld weg und überschwemmten die Häuser. Quelle: THW/Pablo Grimm

  • Die Wassermassen rissen die Uferbefestigung im Ort Schuld weg und überschwemmten die Häuser. Quelle: THW/Pablo Grimm

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: