13.01.1970, von Anja Villwock

20.09.1969, Der "leidende Mensch" am Europa-Center

Das größte Bild der Welt hing am Europa-Center - mit Hilfe der Unterstützung von THW-Helfern.

Die Zeitung "Der Abend" berichtete über das Spektakel. Bereits am 22. September musste das Bild vom THW trotz Sturm wieder geborgen werden. Durch die Windböen entstand an der Oberseite ein tiefer Riss. Quelle: Zeitung "Der Abend"

Die Zeitung "Der Abend" berichtete über das Spektakel. Bereits am 22. September musste das Bild vom THW trotz Sturm wieder geborgen werden. Durch die Windboen entstand an der Oberseite ein tiefer Riss. Quelle: Zeitung "Der Abend"

In der Nacht vom 19. zum 20. September 1969 zogen sie in fünfstündiger Handarbeit das 72 m lange und 500 kg schwere Gemälde der "leidende Mensch" an der Fassade des Europa-Centers hoch. Zwei Tage lang sollte das Bild, gemalt vom Künstler Michael Ostwaldt, an dem vier Jahre zuvor eröffneten Gebäude zur Besinnung mahnen.


  • Die Zeitung "Der Abend" berichtete über das Spektakel. Bereits am 22. September musste das Bild vom THW trotz Sturm wieder geborgen werden. Durch die Windböen entstand an der Oberseite ein tiefer Riss. Quelle: Zeitung "Der Abend"

  • Die Zeitung "Der Abend" berichtete über das Spektakel. Bereits am 22. September musste das Bild vom THW trotz Sturm wieder geborgen werden. Durch die Windboen entstand an der Oberseite ein tiefer Riss. Quelle: Zeitung "Der Abend"

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: