02.11.2017, von Falk Elsner, Anja Villwock

Schon mal für den Ernstfall geübt

Wo andere Kinder Fußball spielen, da üben die Jugendlichen vom THW für den Ernstfall. Menschen helfen und vielleicht auch Leben retten – das ist ihre Vision.

12 Jugendliche und ein Dummy übten für den Ernstfall. Quelle: THW/ Simone Bree

12 Jugendliche und ein Dummy übten für den Ernstfall. Quelle: THW/ Simone Bree

Bei der ersten Aufgabe mussten sie die Vermissten in einem Waldstück suchen. Eine Person befand sich dann auf einem Holzturm und wurde von den Jugendlichen mit Hilfe einer Trage, die an einer Leiter befestigt war (sog. Leiterhebel), vom Turm gerettet.

Danach suchten sie erneut eine Person - nun in einem Gebäude, das nur durch Kriechgänge an der Seite erreicht werden konnte. Der Vermisste lag dann im 1. Obergeschoss. Dieses Mal trugen

die Jugendlichen den Verletzten mit dem Bergetuch aus dem Haus. Erschwert wurde die Übung dadurch, dass Helm- und Taschenlampen nicht funktionierten (gemäß Übungsszenario) und die Jugendlichen noch das Stromaggregat und die Scheinwerfer vom Gerätekraftwagen aufbauen mussten. 

Zusammen mit den drei Erwachsenen THW-Helferinnen und Helfern als Betreuer hatten alle viel Spaß und nutzten die Möglichkeit zu erkennen, wo man sich noch verbessern kann und was gut funktioniert hat.


  • 12 Jugendliche und ein Dummy übten für den Ernstfall. Quelle: THW/ Simone Bree

  • 12 Jugendliche und ein Dummy übten für den Ernstfall. Quelle: THW/ Simone Bree

  • Den Turm erkunden die Jugendlichen ganz genau. Hier könnte sich eine vermisste Person befinden. Quelle: THW/ Simone Bree

  • Den Turm erkunden die Jugendlichen ganz genau. Hier könnte sich eine vermisste Person befinden. Quelle: THW/ Simone Bree

  • Zum Besteigen des Turms haben die Jugendlichen die Steckleiterteile zusammengebaut. Damit keiner runterfällt ist der Absturzsicherungsgurt Pflicht. Quelle: THW/ Simone Bree

  • Zum Besteigen des Turms haben die Jugendlichen die Steckleiterteile zusammengebaut. Damit keiner runterfällt ist der Absturzsicherungsgurt Pflicht. Quelle: THW/ Simone Bree

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: