23.09.2016, von Redaktion THW

Politik für und mit Menschen mit Behinderung

Die Veranstaltung „Politik für und mit Menschen mit Behinderung“ fand am 23.09.2016 zum zweiten Mal im Deutschen Bundestag statt. Menschen mit Behinderungen aus den Wahlkreisen der Bundestagsabgeordneten nahmen an vielseitigen Gesprächen und einer Podiumsdiskussion teil. Mehr als 40 THW-Kräfte unterstützten die Veranstaltung, auch Ehrenamtliche aus Neukölln waren dabei.

Für den Ernstfall: THW-Kräfte standen als Evakuierungshelferinnen und -helfer bereit. Quelle: THW / Maximiliane Mangelsdorf

Für den Ernstfall: THW-Kräfte standen als Evakuierungshelferinnen und -helfer bereit. Quelle: THW / Maximiliane Mangelsdorf

Die THW-Kräfte aus elf Berliner Ortsverbänden standen als Evakuierungshelferinnen und -helfer für Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen zur Verfügung. Außerdem halfen sie beispielsweise Rollstuhlfahrerinnen und -fahrern sowie Menschen mit einer Sehbehinderung während der Veranstaltung.

Im Jahr 2012 fand die Veranstaltung erstmalig statt – damals ebenfalls mit Vertreterinnen und Vertretern von Interessengruppen von Menschen mit Behinderungen sowie Betroffenen. „Wir treffen uns hier mitten im Bundestag, um uns zuzuhören und miteinander zu sprechen“, so Edelgard Bulmahn, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, vier Jahre später vor den weit über 100 Teilnehmenden. Auf dem Programm standen Themen wie Inklusion, das Bundesteilhabegesetz und der Stand der Umsetzung der VN-Behindertenrechtskonvention. THW-Präsident Albrecht Broemme machte sich ebenfalls ein Bild von der Veranstaltung und tauschte sich mit THW-Helferinnen und -Helfern aus. Der Deutsche Bundestag dankte dem THW für seinen Einsatz.


  • Für den Ernstfall: THW-Kräfte standen als Evakuierungshelferinnen und -helfer bereit. Quelle: THW / Maximiliane Mangelsdorf

  • Für den Ernstfall: THW-Kräfte standen als Evakuierungshelferinnen und -helfer bereit. Quelle: THW / Maximiliane Mangelsdorf

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: