01.01.1979, von Anja Villwock

Kran beschädigt Hausfassade

Als in der Alten Jakobstraße Ecke Feilnerstraße 1979 ein Baukran in die Fassade eines Hauses stürzte und ein Loch in die Außenwand riss, waren ebenfalls THW-Helfer aus Kreuzberg-Neukölln zur Stelle

1979 fiel ein Kran in die Fassade eines Hauses in der Alten Jakobstraße und riss ein Loch in die Wand. Quelle: THW/ Neukölln

1979 fiel ein Kran in die Fassade eines Hauses in der Alten Jakobstraße und riss ein Loch in die Wand. Quelle: THW/ Neukölln

Sie stützten die Mauer mit Baumstämmen, Bauholz und Gewindestützen ab und verschlossen das Loch provisorisch mit Holzplatten. Wer genau hinschaut, kann auch heute noch feine Unterschiede im Mauerwerk nach der Reparatur des roten Backsteinhauses von 1924 erkennen.


  • 1979 fiel ein Kran in die Fassade eines Hauses in der Alten Jakobstraße und riss ein Loch in die Wand. Quelle: THW/ Neukölln

  • 1979 fiel ein Kran in die Fassade eines Hauses in der Alten Jakobstraße und riss ein Loch in die Wand. Quelle: THW/ Neukölln

  • Helfer aus dem Bezirksverband Kreuzberg-Neukölln stützen die Hauswand ab und verschließen die Öffnung. Quelle: THW/ Neukölln

  • Helfer aus dem Bezirksverband Kreuzberg-Neukölln stützen die Hauswand ab und verschließen die Öffnung. Quelle: THW/ Neukölln

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: