18.03.2006, von Florian Knapp

Infrastrukturgruppe übt in unserer Kriechstrecke

Am 18.03.2006 übte die Fachgruppe Infrastruktur eventuelle Einsätze in sehr engen und schmalen Räumen. Hierzu war die Kriechstrecke des OV Neukölln der optimale Trainingsplatz.

Foto: THW/Florian Knapp

Foto: THW/Florian Knapp

Die Einsatzkräfte übten das Erkunden eines unbekannten Gebietes, den Aufbau einer funktionierenden Stromversorgung innerhalb der Anlage und das Ausleuchten von Einsatzgebieten. Zudem wurde der Aufbau einer Tauchpumpe in kleinen Räumen erprobt. Hierbei stellte sich der Transport eines solch großen Gerätes als problematisch dar. Dieses Problem konnte nach einigen Überlegungen behoben werden.

Als zusätzliche Schwierigkeit wurde die Strecke noch über die vorhandene Lautsprecheranlage beschallt. Dies sollte das Stressempfinden und die Unruhe der Helfer steigern. Die gesamte Strecke war finster. Jede Lichtquelle musste von den Helferinnen und Helfern selbst aufgebaut werden. Trotz der äußeren Kälte (ca. 1°C bis 3°C) wurde keinem kalt, im Gegenteil einige Helfer äußerten sich so: „Wenn man das regelmäßig machen würde, dann bräuchte man nicht mehr in die Sauna gehen.“

Erschöpfung ist wohl der beste Ausdruck, der sich für das Befinden der Helferinnen und Helfer nach der Übung finden lässt. Eine weitere Trainingseinheit ist bereits in Planung.

Text und Fotos: Florian Knapp


  • Foto: THW/Florian Knapp

  • Foto: THW/Florian Knapp

  • Foto: THW/Florian Knapp

  • Foto: THW/Florian Knapp

  • Foto: THW/Florian Knapp

  • Foto: THW/Florian Knapp

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: