11.11.2009, von Anja Villwock

Festlichkeiten „20 Jahre Mauerfall"

Zwischen der Buckower Chaussee im Berliner Bezirk Neukölln und der Karl-Marx-Straße in Großziethen luden der Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky, der Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, Dr. Udo Haase, und der Landrat vom Landkreis Dahme-Spreewald, Stephan Loge, dazu ein, den friedlichen Mauerfall am 9. November 1989 zu feiern. Zu diesem Anlass wurde symbolisch wieder eine Mauer quer über die Straße errichtet, die dann zum Einsturz gebracht wurde.

Foto: THW/Sven Ortlepp

23 THW-Helfer der Ortsverbände Pankow und Neukölln unterstützten die Veranstaltung mit dem Aufbau von Zelten und dem Aufstellen von Scheinwerfern.

Trotz des kühlen und regnerischen Wetters kamen Hunderte von Menschen, um das historische und denkwürdige Ereignis zu feiern. Die Ost-Rockband City - bekannt mit dem Song "Am Fenster"- hat das Publikum in Stimmung gebracht und für gute Laune gesorgt.

Vor 20 Jahren war auch der Ortsverband Neukölln in den Tagen nach der Maueröffnung im Einsatz. Die Helfer verstärkten unter anderem die Stromversorgung in einem Übergangswohnheim und setzten die Massantebrücke in der Stubenrauchstraße als behelfsmäßigen Übergang instand. In den Monaten danach halfen die Neuköllner THWler außerdem beim Abtragen des Mauerrings rund um Berlin.

Text: Anja Villwock
Foto: Sven Ortlepp


  • Foto: THW/Sven Ortlepp

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: