02.12.2005, von J.Schwemmer

Dem Weihnachtsmann auf die Sprünge geholfen ...

… haben wir nur indirekt, in dem wir – wie in jedem Jahr – anlässlich des Rixdorfer Weihnachtsmarktes (2. bis 4.12.2005) für anheimelnde Beleuchtung der Marktstände sorgten.

die Anmach-Werkstatt

die Anmach-Werkstatt

An allen drei Tagen setzten wir, unterstützt von Helfern des Ortsverbandes Marzahn, die rund 230 Petromax Lampen in Betrieb. Auch für den laufenden Betrieb (Druckerneuerung) sorgten wir unentwegt mit mobilen Zweierteams, die mit Akkupumpen ausgestattet waren. 

Die Versorgung der Stände mit Strom war, auch wie immer, größtenteils gewährleistet. Jedoch sorgten wieder einmal einige der Standinhaber für kurzzeitige Ausfälle, weil mehr Verbraucher angeschlossen wurden als genehmigt und berechnet war. Nachdem einige Kontrollbehörden den Weihnachtsmarkt inspizierten, wurden wir gebeten, für Frischwasser zu sorgen. Also verlegten wir mal schnell ca. 200 Meter Frischwasserleitung mit drei Zapfstellen. 

Text und Fotos: J.Schwemmer, BÖH, OV Neukölln


  • die Anmach-Werkstatt

  • die Anmach-Werkstatt

  • das war zuviel des Guten

  • das war zuviel des Guten

  • endlich brennt sie

  • endlich brennt sie

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: